Deutsch | English (UK) | Français | Greek | Italiano | Polski

The Music Distillery

Music Distillery im Museum

Ein musikalisches Experiment der Sonderklasse ereignete sich letzten Samstag in der Säulenhalle des Weltmuseums Wien (ehem. Völkerkundemuseum): Das Publikum konnte aus 18 Musikerinnen und Musikern aller fünf Kontinente sich abwechselnde musikalische Konstellationen wählen. Das Ergebnis war ein intensives, stimmen- und farbenfrohes Musizieren, das sowohl Teilnehmer als auch Zuhörer begeisterte. So experimentierten auf der Bühnen unter anderem eine israelische Sängerin, ein palästinensischer Oud (Laute) Spieler, eine iranische Flötistin, eine neuseeländische Violinistin und eine australische Opernsängerin, die ohne Vorbehalte nach harmonischen Lösungen und gemeinsamer Rhythmik suchten und fanden. The Music Distillery war eine Veranstaltung von Basis.Kultur.Wien in Kooperation mit verein 08 / Dominik Nostitz und dem Weltmuseum Wien.

CAST:

Iran - Tahereh Noourani (Klassik, World Music/ FLöte), Nigeria - Aladin Sani (Rap, R&B/ Stimme), USA - Hannibal Means (Gospel, Soul, Klassik/ Gesang & Keyboards), Neuseeland - Christabel Lin (Klassik, Violine), Australien - Siobhan Patrick (Klassik/Sopran), Ungarn - Reka Kutas (Zeitgenössische Musik/Cello), Sudan – Salah Addin (World/ Kalimba, Gitarre), Österreich – Helge Hinteregger (Neue Musik/ Chaos Pads), Österreich – Pia Palme (Neue Musik/Kontrabassflöte), Israel - Svetlana Kundish (Jewish Music/Stimme), Libanon - Marwan Abado (Jazz, World/Laute, OUD), United Kingdom - Josh Korn (Pop/Stimme), Deutschland – Klaus Bru (Improv. Musik/ Saxophon), Grenada, Karibik – Alee Thelfa (World, Latin/Percussions), USA – Eric Arn (Experimental/Gitarre), Österreich – Florian Angerer (Impro, Klassik/ Tuba, Flöten), Frankreich – Jean Christoph Mastnak (World, neue Musik/Alphorn), Italien – Maria Craffonara (Jazz, Klassik/ Stimme und Geige)

Zufallsbild

Beliebte Schlagwörter

Spracheinstellung

Deutsch | English (UK) | Français | Greek | Italiano | Polski